Israelreise mit Pfarrer Urs Elsener und Samir Baboun

neues Datum folgt
Category:
  • Geburtsgrotte Pfarrer Elsener
  • Geburtsgrotte Bethlehem

Description

Datum: neues Datum folgt

Preis ab: CHF 2790.00

 

Preis pro Person

Doppelzimmer: CHF 2790.00 im Doppelzimmer
Zuschlag im Einzelzimmer: CHF 500.00

Der Preis gilt bei 20 Teilnehmern. Bei weniger als 20 Teilnehmern verrechnen wir einen Zuschlag von CHF 150.00.

 

Im Preis inbegriffen:

Linienflüge mit EL AL ab Zürich in Economy-Klasse, Unterkunft im Hospiz Casa Nova in Bethlehem und Kibbuz Ein-Gev am See Genezareth, Halbpension, alle Transfers, Eintritte. 12 Tage Reisebegleitung durch Pfarrer Urs Elsener und lokalem, deutschsprechendem Reiseführer Samir. Trinkgelder für Fahrer und Guides.

Nicht inbegriffen:

An- und Rückreise an den Flughafen Zürich-Kloten, Lunches, persönliche Auslagen, Reiseversicherung, Einzelzimmer-Zuschlag, Beitrag zur Kundengeldabsicherung bei der FAIR REISEGARANT Genossenschaft (CHF 2.50 / Person).

Organisator:

Mideast Tours unter der Leitung von Pfarrer Urs Elsener und lokalem Guide

Organisator

 

Inklusivleistungen

Buche eine Reise via unserer Homepage – alles andere erledigen wir für dich!

Diese Reise führen wir auf Basis HB (Halbpension) durch. Weitere Mahlzeiten, die inbegriffen sind, werden im Reiseprogramm erwähnt.

Reisen ist unsere Leidenschaft. Bewusst arbeiten wir in allen Ländern mit den besten lokalen Partnern, um einen Rundum-Service für unsere Kunden zu garantieren. Auch in Bezug auf die persönliche Sicherheit der Gäste! Wir erfüllen das Bundesgesetz 944.3 über Pauschalreisen vollumfänglich. Mideast Tours GmbH ist Mitglied bei der FAIR Reisegarant Genossenschaft (Reisegarantiefond) und sichert so die Kundengelder ab. Mideast Tours GmbH verfügt über eine hervorragende Haftpflicht-Versicherung Reisebranche (CHF 10 Mio). Bei uns reisen Sie in sicheren Händen!

Unsere Preise gelten! Es kommen keine «versteckten» Zuschläge wie Flughafentaxen, Kerosinzuschläge, zusätzliche Ausflüge im Land, Kleingruppenzuschläge usw. dazu. Ein Wort – ein Preis. Alle Leistungen entnehmen sie der Reiseausschreibungen. Trinkgeldregelung gemäss Wunsch des jeweiligen Veranstalters (entweder inbegriffen oder 3 Dollar pro Tag).

Direktflug Zürich – Tel Aviv mit der ELAL.

Saubere und sehr gut gelegene Unterkunft in Bethlehem und am See Genezareth.

Itinerary

Kommt und seht….

Um jemanden oder etwas besser verstehen zu können, müssen wir dessen Herkunft und Umgebung kennen. Dies gilt, denke ich, auch für unser Glaubensleben. In jeder heiligen Messe hören wir vom Wirken Jesu in Palästina, von den Propheten und den Aposteln, und unsere Medien berichten vom Leben im heutigen Israel. Inhalt und Mitte unseres Glaubens ist Jesus Christus. Als die ersten Jünger ihn fragten: „Meister, wo wohnst Du?“, antwortete er ihnen: „Kommt und seht!“ Diese Einladung ergeht von neuem auch an uns: Kommen auch Sie und sehen Sie, wo Jesus, unser Herr, gelebt und gewirkt hat. Auf den Spuren Jesu möchten wir biblische Stätten besuchen und versuchen, Gottes Frohe Botschaft für uns ins heutige Leben zu übersetzen. Die wunderbare Landschaft des Heiligen Landes und auch die orientalische Mentalität werden uns dabei helfen. Fruchtbares Land und Wüste, Orte des Lebens und Wirkens alttestamentlicher Propheten und von Jesus Christus möchten wir mit allen unseren Sinnen erleben. Während 12 Tagen möchten wir an den Ursprüngen unserer Heilsgeschichte verweilen und in Gottesdiensten, besinnlichen und frohen Stunden das biblische Geschehen erleben.

Urs Elsener, Pfarrer in Schaffhausen

Programmänderungen sind vorbehalten.

1

Mittwoch, 29. September, Casa Nova, Bethlehem

Wir fliegen mit EL AL von Zürich nach Tel Aviv. Wir werden von unserem Reiseführer Samir und unserem Buschauffeur Salim empfangen. Mit dem Bus fahren wir nach Bethlehem und beziehen unsere Zimmer im Hospic Casa Nova in Bethlehem.

2

Donnerstag, 30. September, Casa Nova, Bethlehem

Heute steht Bethlehem auf dem Programm. Wir besuchen die Geburtskirche sowie die Geburtsgrotte. Besichtigung einer Olivenholz-Kooperative, welche von einer christlichen Familie geführt wird. Es besteht die Möglichkeit, Schnitzereien zu kaufen. Nach dem Mittagessen erhalten wir Einblick in die Arbeit des Caritas Kinderspitals. Am Abend feiern wir zusammen einen Gottesdienst in der Hauskapelle St. Niklaus von der Flüe.

3

Freitag, 1. Oktober, Start Schabbat, Casa Nova, Bethlehem

Wir feiern eine Messe auf den Hirtenfeldern. Mit der Schwebebahn fahren wir hinauf zur ehemals jüdischen Felsenfestung Massada. Weiter geht es nach Qumran, an den Fundort der Jesajarollen. Anschliessend lassen wir uns im Toten Meer treiben. Ein einmaliges Erlebnis.

4

Samstag, 2. Oktober, Schabbat, Casa Nova Bethlehem

Es gibt wieder die Gelegenheit zum Gottesdienst in der Geburtsgrotte. Anschliessend besuchen wir die berührende Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Wir besichtigen die Chagall-Fenster in der Synagoge vom Hadassa Spital. Weiter geht es zu den Glockenhöhlen von Bet Guvrin / Marisha. Besichtigung der Kirche in En Karem, dem Geburtsort von Johannes dem Täufer.

5

Sonntag, 3. Oktober, Casa Nova, Bethlehem

Gelegenheit zum Gottesdienst in der Grotte. Wir besichtigen das Holy-Child-Programm. Weiter geht es nach Jerusalem: Vom Skopusberg geniessen wir die wunderschöne Aussicht über ganz Jerusalem. Zu Fuss spazieren wir vom Oelberg über die Dominus Flevit zum Garten Gethsemane. Weiter geht’s zur Klagemauer. Im Israelmuseum besichtigen wir das Modell der Stadt Jerusalem zur Zeit Jesus. Beim Rückweg nach Bethlehem besuchen wir die Ausgrabungsstätte Herodion.

6

Montag, 4. Oktober, Casa Nova, Bethlehem

Heute spazieren wir durchs Löwentor (Stephanstor) über die Via Dolorosa. (Leidensweg Jesu) An der VI. Station (Kleine Schwestern) feiern wir einen Gottesdienst. Wir besuchen die Grabeskirche. Nach dem Mittagessen schlendern wir durch das Armenische Viertel. Der Abendmahlssaal sowie die Benediktinerabtei Dormitio sehen wir uns auch noch an.

7

Dienstag, 5. Oktober, Kibbutz Ein Gev

Heute heisst es Abschied nehmen von Bethlehem und Jerusalem. Wir fahren weiter Richtung Jericho. Mit der Bahn geht es auf den Berg der Versuchung, anschliessend besuchen wir die Taufstelle von Jesus am Jordan. Unsere Fahrt geht weiter durch’s Jordantal an den schönen See Genezareth. Einchecken im gemütlichen Gästehaus Ein Gev, direkt am See.

8

Mittwoch, 6. Oktober, Kibbutz Ein Gev

Heute hat jeder die Möglichkeit, einen eigenen Baum zu pflanzen. Dann fahren wir über Canaa nach Nazareth. In Nazareth besuchen wir einen Gottesdienst bei den Kleinen Brüdern von Charles de Foucauld. Wir besichtigen die Verkündigungsbasilika und die Josefskirche. Es bleibt Zeit zum Einkaufen auf dem arabischen Bazar.

9

Donnerstag, 7. Oktober, Kibbutz Ein Gev

Fahrt nach Rosh Hanikra, nahe der libanesischen Grenze. Eine Luftseilbahn bringt uns hinunter zu den wunderschönen Meeresgrotten. Anschliessend fahren wir nach Akko und besichtigen die ehemalige Kreuzfahrerstadt am Mittelmeer.

10

Freitag, 8. Oktober, Kibbutz Ein Gev

Heute besuchen wir die Wohn- und Wirkungsstätte Kapernaum. Wir gehen auf den Berg der Seligpreisungen. Am Ort der Brotvermehrung in Tabgha feiern wir einen Gottesdienst. Wir machen Halt zum Einkaufen von landestypischen Spezereien und Gewürzen. Wer möchte, kann den „Petrusfisch“ degustieren. Wir machen eine kleine Wanderung auf den Berg Arbel und geniessen eine Schifffahrt auf dem See Genezareth; in einem typischen Holzboot, wie zu Jesu Zeiten.

11

Samstag, 9. Oktober, Schabbat,Kibbutz Ein Gev

Abfahrt durchs Hulatal nach Cäsarea Philippi. Wir geniessen die Ruhe an der Jordanquelle. Weiter Richtung Golan, mit Stopp beim Kratersee Birket Ram. Wir fahren über die Golan Höhen nach Katzrin, dem Hauptort im Golan. Hier besuchen wir eine Weinkellerei.

12

Sonntag, 10. Oktober, Rückreise in die Schweiz

Heute feiern wie den Abschlussgottesdienst in Magdala, dem Wohnort von Maria von Magdala. Anschliessend Fahrt zum Flughafen Ben Gurion. Rückflug in die Schweiz mit EL AL.

Corona

Auch in Zeiten von Corona sind wir vorbereitet. Sie können Ihre Reise bis 3 Monate vor Abreise aufgrund von COVID-19 kostenlos stornieren. Flüge sind bis 3 Monate vor Abreise kostenlos stornierbar. Das Landpaket (Hotels, Transporte im Land usw.) kann bis zur Abreise aufgrund von COVID-19 kostenlos storniert werden. Maximale Haftung für den Kunden beträgt CHF 150.00 für Absagen der Flüge. Wichtige Information: Wir konnten im Jahr 2020 alle Kunden aufgrund der COVID-19 Situation kostenlos stornieren! Die maximale Haftung von CHF 150.00 durch den Kunden (kurzfristige Absage der Flüge) kam in keinem einzigen Fall zum Tragen. Wir werden den Entscheid über die Durchführung der Reise rund 3 Monate vorher treffen und natürlich vorher alle Kunden kontaktieren! Sie gehen also bei einer Buchung kein Risiko ein! Wir ermutigen Sie vielmehr, sich für die Reise anzumelden. Müssen wir die Reise dann allenfalls 3 Monate vorher absagen – unser Wort gilt!

Anmeldung

FAQ

Rechnung/Bezahlen der Reise

Wir versenden die Rechnungen für die Bezahlung der Reise 2 Monate vor Reisebeginn. Eine Anzahlung ist nicht nötig, ausser es ist bei der Reise spezifisch vermerkt.

Pass / Visum

Für die Einreise ist für jede Person ein mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass nötig. Für den Iran und Russland ist zusätzlich ein Visum erforderlich. Für Gruppenreisen übernehmen wir die Erledigung der Visaeinholung. (Einladungsschreiben, Referenz vom Aussenministerium, etc.) Kosten für Visa, Fingerabdrücke etc. werden zusätzlich verrechnet. Genauere Informationen für das Visa erhalten Sie, wenn sie eine Anmeldung für eine solche Reise getätigt haben.
Eine Anmeldung ist problemlos auch ohne gültigen Reisepass möglich. In einem solchen Fall schreiben Sie einfach bei der Pass Nr. XXXXXXXX ins entsprechende Feld auf der Anmeldemaske. Die Passnummer kann dann später per Mail nachgeliefert werden (bis 30 Tage vor Abreise für Israel, bis 60 Tage vor Abreise für Iran/Russland).

Allergiker/innen

In unseren Hotels gibt es zum Frühstück und zum Abendessen reichhaltige Buffets. Selbst das Frühstück beinhaltet im Orient immer Salat und Gemüse. Wir bitten in diesem Fall, besondere Essenswünsche in den Bemerkungen zu vermerken. Wer an Allergien leidet, soll unbedingt genügend Snacks wie vakuumiertes Brot, Riegel, usw. als kleine Zwischenverpflegung mitnehmen. An gewissen Orten wird es nicht möglich sein, einen Supermarkt aufzusuchen. Wir weisen darauf hin: Gemüse, Salat usw. ist in jedem Hotel reichhaltig vorhanden.

Individuelle An- und/oder Abreise bei Gruppenreisen

Wir offerieren für Gruppenreisen Reisepakete bestehend aus Flug und Reiseprogramm in Israel. Aufgrund der Gruppengrösse und der ausgehandelten Reisekontingente mit den Airlines bieten wir offiziell keine Reiseverlängerung an. Wer gerne vorher anreist, oder die Ferien vor Ort verlängern möchte, nimmt bitte mit uns Kontakt auf.

Zahlung im Land

Ausser im Iran ist überall eine Zahlung oder ein Geldbezug mit einer EC- oder Kreditkarte möglich. Es ist empfehlenswert, bereits in der Schweiz (Wohnort) etwas Bargeld (Shekel/Rubel) in kleinen Noten zu wechseln. Für den Iran ist ausschliesslich Bargeld (Euro/Dollar) mitzunehmen.

Sicherheitslage in Israel/Iran

Die Sicherheit von unseren Kunden ist unser oberstes Ziel. Wir sind mit der Schweizer Botschaft und unseren Mitarbeitern vor Ort in engem Kontakt betreffend der Situation in Israel/Iran. Wir mussten aus sicherheitspolitischen Gründen bisher noch nie eine Gruppenreise absagen. Eine Prognose mehrere Monate im voraus ist für solche Länder nicht möglich. Programmänderungen sind daher auch aus politischen Gründen jederzeit möglich.

Wie ist Ihr Geld bei einer Pauschalreise abgesichert

Wir sind Mitglied der Reisegarant Genossenschaft FAIR. Zur Absicherung der Kundengelder wird pro Teilnehmer 2.50 auf der Rechnung verrechnet.

Preis:CHF2,790.00