Datum: Sonntag, 14. April – Dienstag, 23. April 2019

Preis: ab CHF 1’999.00



Organisator:

evp

EVP BE

Preis pro Person:

Im Doppelzimmer: CHF 1'999.00
Der Preis gilt bei 30 Teilnehmenden.
Anzahl Teilnehmende beschränkt!
Zuschlag Einzelzimmer CHF 450.00

Im Preis inbegriffen:

Linienflug mit EL AL Zürich-Tel Aviv-Zürich, Flughafentaxen, Hotelübernachtungen, alle Reisetage auf Basis Halbpension (Frühstück und Abendessen, reichhaltige Buffets, ausser ein Abend in Jerusalem), alle erwähnten Transporte und Eintritte, 10 Tage Reisebegleitung durch Adi Furrer und lokale Personen.

Nicht inbegriffen:

An- und Rückreise Flughafen Zürich-Kloten, Lunches am Mittag, persönliche Auslagen, Reise-Versicherung, Trinkgelder (namentlich Busfahrer 3$ pro Person und Tag), Eintritt Night Spectacular Jerusalem (Laser-Lichtshow, freiwillig)

In nur 70 Jahren (Staatsgründung 1948) entstand in Israel einer der modernsten und innovativsten Staaten der Welt. Doch natürlich geht die Geschichte dieses Landes viel weiter zurück. In dieser Region liegen die Wurzeln unserer christlich-westlichen Kultur. Bereits 2017 nutzte eine EVP-Gruppe die Gelegenheit, Israel und das Westjordanland zu besuchen. Nun bietet sich im Jubiläumsjahr der EVP wieder die Möglichkeit, gemeinsam dieses Land der Gegensätze zu bereisen und sich ein persönliches Bild der konfliktbeladenen Region zu verschaffen. Dazu beitragen werden unter anderem exklusive Treffen mit lokalen Persönlichkeiten auf jüdischer und palästinensischer Seite. Die Reise wird zusammen mit Mideast Tours GmbH organisiert und steht allen interessierten Menschen aus dem Umfeld der EVP offen. Nationalrätin Marianne Streiff und Geschäftsführer Ruedi Löffel leiten die Gruppe. Die Anzahl Teilnehmende ist beschränkt.

 

Provisorisches / geplantes Reiseprogramm:

Sonntag, 14. April, Hotel Metropolitan, Tel Aviv

EL AL Flug ab Zürich nach Tel Aviv. Nach dem Hotelbezug spazieren wir durchs alte Jaffa (Joppe), besuchen das Haus von Petrus und lassen den Abend im orientalisch angehauchten Jaffa ausklingen.

Montag, 15. April, Hotel Eyal, Jerusalem

Wir besuchen gemeinsam die Schweizer Botschaft in Tel Aviv und haben ein persönliches Treffen mit dem Schweizer Botschafter. Aus erster Hand erfahren wir Informationen zur aktuellen Lage und haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Bereits am Mittag sind wir auf dem Ölberg in Jerusalem und blicken auf den Tempelberg. Wir spazieren gemeinsam zum Garten Gethsemane (via Auffahrtskappelle – Dominus Flevit-Kapelle). Durchs Löwentor gelangen wir in die Altstadt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung (z.B. für Shopping in Altstadt von Jerusalem). Gegen Abend starten wir zu einer Altstadt-Tour (Golgatha – Erlöserkirche – Cardo – Hurva-Synagoge – Klagemauer). Zum Abschluss dieser Altstadt-Tour spazieren wir rund 12 Meter unterhalb von Jerusalem entlang der Klagemauer (Kottel-Tunnels). Den Tag lassen wir im jüdischen Viertel ausklingen.

Dienstag, 16. April, Hotel Eyal, Jerusalem

Gemeinsam legen wir im Holocaust-Museum einen Kranz nieder und gedenken der rund 6 Millionen jüdischen Menschen, welche während dem Holocaust ermordet wurden.
Wir fahren in die Knesset und treffen dort Abgeordnete vom israelischen Parlament und Vertreter aus dem Aussenministerium. Auch hier haben wir die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Israel hat im Jahr 2018 ein neues Nationalgesetz verabschiedet. Dazu treffen wir Professor Yitzhak Englard, einen ehemaligen Oberrichter am obersten Gerichtshof in Israel. Er wird mit uns über dieses neue, umstrittene Gesetz diskutieren. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Jerusalem. Am Abend besteht die Möglichkeit, die Licht und Lasershow in der Davids-Zitatelle zu besuchen.

Mittwoch, 17. April, Hotel Hamat Gader Spa, Tiberias

Nach zwei etwas politisch-historischen Tagen fahren wir an den See Genezareth. Heute steht das „E“ unserer EVP stark im Zentrum! Vom Berg Arbel aus blicken wir wunderbar auf den See Genezareth. Hier hat Jesus am Anfang seines Dienstes gewirkt und gelebt. Nach einer Schifffahrt auf dem See Genezareth besuchen wir Kapernaum. Vom Berg der Seligpreisung wandern wir hinunter an den See und feiern am See gemeinsam einen Gottesdienst. Wir übernachten in einem wunderschönen Spa-Hotel und geniessen dort gemeinsam den Abend. Es besteht die Möglichkeit, in den hoteleigenen Thermen zu baden. Am Abend besucht uns ein messianischer Pastor.

Donnerstag, 18. April, Hotel Hamat Gader Spa, Tiberias

Wir starten den Tag mit einer Besichtigung einer Armee-Basis der IDF (Israel Defence Forces) und treffen einen israelischen Kommandanten. Er gibt uns ein Sicherheitsbriefing über die Situation im Grenzgebiet Israel / Syrien. Vom Berg Bental aus haben wir gute Sicht auf die Grenze Israel /Syrien. Hier bieten sich Raum und Zeit, um für diese Region zu beten. Hunderttausende von Menschen sind in diesem Krieg bisher gestorben. Im Valley of Tears stehen wir wenige hundert Meter vor der syrischen Grenze. Wir fahren vom Golan runter ins obere Jordantal und besuchen eine der Jordanquellen. Rückkehr ins Hotel, so dass Zeit zum Baden und Ausruhen bleibt.

Freitag, 19. April, Vorabend Pessach, Hotel Jericho Resort Village, Jericho

Heute Abend beginnt das jüdische Pessach-Fest. Eines der drei grossen jüdischen Feste. Wir starten den Tag mit einem Besuch an den Gideon-Quellen. Weiter geht es nach Nablus (in der Bibel Sichem genannt). Dort treffen wir den Bürgermeister von Nablus und tauschen mit ihm über die Situation in der Westbank aus. Vom Berg Garizim aus haben wir einen atemberaubenden Ausblick auf die alte Stadt Nablus. Unser nächster Stopp führt uns nach Silo. Hier stand lange Zeit das Heiligtum Israels. Durchs Jordantal fahren wir weiter Richtung Jericho. Unser Hotel hat einen schönen Pool – wer will kann sich hier vom Tag erholen und das warme Klima von Jericho geniessen.

Samstag, 20. April 2019, Pessach, Hotel Jericho Resort Village, Jericho

Wir beginnen den Tag im Naturpark Einot Tsukum. Hier besuchen wir den Hidden-Park und setzen uns mit biblischen Prophezeiungen zu Israel auseinander. Heute steht ein Wahlprogramm zur Verfügung: Entweder eine Wanderung im Nachal Arugot (wunderschöne Wüstenquelle, Wanderung teilweise durchs Wasser, Quelle gehört zu Ein Gedi) oder der Besuch der beeindruckenden Wüstenfestung Massada. Ein imposanter Bau von Herodes dem Grossen und der Ort des letzten Widerstandes der jüdischen Bevölkerung im Jahr 70 n.Chr. Ein Höhepunkt jeder Israelreise ist das Tote Meer. Wir treffen uns als ganze Gruppe wieder gemeinsam am Strand von Ein Bokek. Wer immer noch nicht genug vom Wasser hatte, kann nach der Rückkehr ins Hotel den Pool benutzen. Am Abend erhalten wir Besuch von einem arabischen Pastor, welcher eine Gemeinde in der Westbank leitet.

Sonntag, 21. April, Pessach, Kibbutz Mashabim Sade, Negev

Wir fahren ins Gebiet E1 – eine politisch sehr umstrittene Zone nahe von Jerusalem. Fast nirgends erfasst man die politischen Spannungen besser als in diesem Gebiet. Wir fahren weiter ans Grab von Lazarus in der Stadt Al-Eizariya. Nach dem Besuch vom Lazarusgrab treffen wir den Bürgermeister dieser Stadt. Wir tauschen mit ihm über die amerikanisch-israelische Idee aus, dieses Gebiet zu einer Hauptstadt von Palästina zu ernennen. Wir fahren via Bethlehem nach Hebron und besuchen das Grab der Väter. Abraham – der Vater der Juden und Moslems – und der Glaubensvater von uns Christen. Unser Kibbutz befindet sich am Rande der Negev-Wüste.

Montag, 22. April, Pessach, Kibbutz Mashabim Sade, Negev

Den heutigen Tag verbringen wir in der Wüste! Das Wort Wüste bedeutet auf Hebräisch: „Gott sprich“. Wir erleben die Schönheit dieser auf den ersten Blick trockenen, staubigen Region. Gemeinsam wandern wir durchs Ein Avdat – eine der schönsten Quellen Israels. Ganz in der Nähe des Avdat-Tales befindet sich das Grab von David Ben Gurion, dem ersten Ministerpräsidenten Israels. Seine Vision war klar: die Zukunft Israels liegt in der Wüste! Darum hat er nach seiner politischen Laufbahn bewusst in Sde Booker gelebt (Kibbutz in der Wüste). Und wurde eben auch dort mit seiner Frau beerdigt. Unser Kibbutz hat einen Pool. Wer am Abend Lust hat darf mit auf eine Nachtwanderung kommen. Mit etwas Glück finden wir Skorpione oder entdecken andere Tiere.

Dienstag, 23. April, Rückflug in die Schweiz

Heute steht bereits der Rückflug in die Schweiz bevor. Wir fahren am Morgen nach Sderot, eine Stadt ganz in der Nähe zum Grenzzaun im Gaza-Streifen. Wir besuchen die Polizeistation in Sederot und treffen den lokalen Bürgermeister. Wir erfahren mehr über die ganze Problematik in der Grenzregion Israel / Gaza. Danach geht es weiter Richtung Flughafen David Ben Gurion. Unser Flug hebt um 16.00 ab Richtung Zürich.

Bitte für jede Person eine eigene Anmeldung ausfüllen! Der Name muss exakt mit dem Namen auf dem Reisedokument übereinstimmen! Nachträgliche Änderungen sind mit Kosten verbunden!

Jubiläumsreise 100 Jahre EVP Kanton BE (Sonntag, 14. April – Dienstag, 23. April 2019)

Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Email.
Fehlende Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte die AGB bestätigen!
Organisator dieser Reise ist das EGW Unterlangenegg. Operator ist die Mideast Tours GmbH. Mideast Tours behält sich vor, Anmeldungen zu prüfen und allenfalls begründet abzulehnen. Ruedi Freiburghaus wird die Reise vor Ort leiten, die Gruppe begleiten und führen. Und inhaltlich die Schwerpunkte setzen. Unterstützt wird er von ortskundigen Guides.

Nach der Übermittlung vom Formular erhalten Sie ein Bestätigungsmail. Falls Sie kein Mail erhalten, prüfen Sie ihren Spam-Ordner, versuchen Sie es erneut oder kontaktieren Sie uns.

Zusatzkosten und mehr Informationen zur Kompensation von CO2

easy booking
Buche eine Reise via unserer Homepage – alles andere erledigen wir für dich!
24/7 customer care
Reisen ist unsere Leidenschaft. Bewusst arbeiten wir in Israel mit Partnern, um einen Rundum-Service zu garantieren. Auch in Bezug auf die Sicherheit! Wir sichern unsere Kunden ab und erfüllen das Bundesgesetz 944.3 über Pauschalreisen durch eine Bankgarantie. Bankgarantienummer 4310/16
Best Price Guarantee
Unsere Preise gelten! Es kommen keine «versteckten» Zuschläge wie Flughafentaxen, Kerosinzuschläge, zusätzliche Ausflüge im Land, Kleingruppenzuschläge usw. dazu. Ein Wort – ein Preis. Alle Leistungen entnehmen sie der Reiseausschreibungen. Trinkgeldregelung gemäss Wunsch des jeweiligen Veranstalters (entweder inbegriffen oder 3 Dollar pro Tag).
Direktflug
Direktflug aus der Schweiz/Deutschland/Österreich nach Tel Aviv Ben Gurion.Die Fluggesellschaft entnehmen sie der Reiseausschreibung.
Unterkunft
Saubere,zentrale Unterkünfte auf Basis **-****. Die Lage der Unterkünfte sind uns wichtig. Sehenswürdigkeiten (vor allem in Jerusalem) sollen nach Möglichkeit zu Fuss erreichbar sein! Wir ermöglichen so unseren Gästen, auch mal am Morgen/Abend ohne Bustransfer die Altstadt zu besuchen.
Verpflegung
Fast alle Reisen führen wir auf Basis HB (Halbpension) durch. Die inklusiven Leistungen in Bezug auf Mahlzeiten entnehmen sie der jeweiligen Reiseausschreibung.
Reiseleitung
Ein tolles Gruppenerlebnis ist uns wichtig. Gerne treffen wir auf Reisen verschiedene lokale Leute (Freunde von uns). Und ermöglichen so eine ausgewogene Sicht zum Thema Israel. Die Reisebegleitung entnehmen sie der jeweiligen Reiseausschreibung. Wir arbeiten in Israel mit speziell von uns ausgewählten Guides.
Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Beachten sie hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Mideast Tours GmbH. Programmänderungen sind möglich (auch aufgrund Sicherheit / Wünsche der Gäste).