Datum: Mittwoch, 27. November – Mittwoch, 4. Dezember 2019

Preis: ab CHF 599.00




Preis pro Person:
Preis im Doppelzimmer: CHF 599.00
Zuschlag Einzelzimmer: CHF 360.00

Teilnehmerzahl ist beschränkt! Die Teilnahme an der Reise ist nur durch persönliche Einladung (durch Vorstandsmitglieder des Vereins "Young Leaders To Israel", Adi Furrer oder Pesche Reusser) möglich. Möchtest du als Leiter/In trotzdem mitkommen: bitte schreibe uns eine Nachricht per Mail. Gerne prüfen wir deine Anfrage.

 

Im Preis inbegriffen:
Linienflug ab Zürich mit EL AL, Flughafentaxen, Hotels auf Basis 2* - 4*, alle Reisetage auf Basis Halbpension (Frühstück und Mittag- oder Abendessen), alle erwähnten Transporte, Reisebegleitung durch Adrian Furrer und lokale Guides. 

Nicht inbegriffen:
An- und Rückreise an den Flughafen, die nicht erwähnten Lunches oder Abendessen (gemäss Programm), persönliche Auslagen, Reise-Versicherung, Trinkgelder.

Die Reise steht nur ausgewählten jungen Leitern und Leiterinnen der Schweiz offen, welche persönlich dazu eingeladen werden. Umschreiben kann man die Zeit wie folgt: Leaders, Fun, Fellowship, Inspiration. Wir tauchen ein in das Land der Bibel und in die Geschichte Israels. Wir beschäftigen uns mit der aktuellen Politik. Und wir werden den Dialog mit NGO‘s, messianisch-jüdischen und arabischen Gemeinden und lokalen Leitern und Leuten pflegen (z.B. Treffen mit israelischen Soldaten). Die geistliche Leitung der Reise übernimmt Pesche Reusser, Leiter PraiseCamp Schweiz. Die Reiseleitung übernimmt Adi Furrer, Mideast Tours GmbH. Ergänzt wird das Leitungsteam durch Daniel Meister (Journalist und Linguist), Daniel und Gabriela Hess (IWS Schweiz). Die Reise wird auch von christlichen Medienanstalten (Livenet, Radio Maria, Radio Life Channel) begleitet.

 

Reiseprogramm:

Mittwoch, 27. November, Tel Aviv, Thema: Where it all began
Flug mit EL AL ab Zürich um 12.45h, Ankunft in Tel Aviv 17.40h. Transfer ins Hotel, Zimmerbezug. Old-Jaffa-Rundgang, Haus von Petrus.Treffen mit Matt und Tabea Oppliger, Leiter des Hilfswerkes Glowbalact.

Donnerstag, 28.November, Jerusalem, Thema: City of God
Fahrt ins Ayalon Institut. Hier beschäftigen wir uns mit der Geschichte des modernen Israels und der Gründung des Staates Israel. Anschliessend Fahrt nach Sderot. Hier besuchen wir Schutzbunker, welche der Schweizer Zweig der Intern. Christlichen Botschaft Jerusalem (ICEJ) gespendet hat. Treffen mit einem Sprecher der Armee, Briefing über die Situation an der Grenze zum Gazastreifen. Weiter geht die Fahrt nach Jerusalem. Vom Ölberg aus geniessen wir den Ausblick auf die Stadt Jerusalem und spazieren via Garten Gethsemane in die Altstadt.

Freitag, 29. November, Jerusalem, Thema: God's presence
Wir starten den Tag mit einem Spaziergang auf den Mauern von Jerusalem inkl. Proklamations-Zeit mit Bracha Cale, Leiterin Fürbitte Team in Jerusalem. Anschliessend besuchen wir die Kottel-Tunnels und erleben Jerusalem "unterirdisch". Am Nachmittag stehen verschiedene Wahl-Workshops auf dem Programm (Arbeitseinsatz bei Bradley in Talpiot, Einsatz unter alleinerziehenden Frauen im Park, Missionseinsatz mit der GDV, Besuch von einem Kinderheim in Bethlehem).
Am Abend erleben wir den Shabbat-Eingang an der Klagemauer. Wir treffen Eyal Friedmann (messianischer Jude).

Samstag, 30. November, Jericho, Thema: Adventure - Wüste
Wir fahren ins Wadi Qelt und bewandern dieses Tal (Barmherziger Samariter). Hier geniessen wir einen einmaligen Ausblick auf Wüste Judäa. Im Wadi Arugot begeben wir uns auf die Spuren von König David. Hier hat sich David vor Saul versteckt. Wir fahren nach Ein Bokek, und lassen uns im Toten Meer treiben. Auf dem Weg nach Jericho besuchen wir die Taufstelle von Jesus. Ebenfalls in Jericho besuchen wir das Hilfswerk von Tass Saada (Seeds of Hope).

Sonntag, 1. Dezember, Tiberias, Thema: Jesus-Tag
Heute fahren wir durchs Jordantal an den See Genezareth, nach Tiberias. Wir starten diesen Jesus-Tag mit einer Worship-Zeit auf dem See Genezareth (Liveband mit Joshua Aaron oder mit Yaron Cherniak). Wir besichtigen Kapernaum, wandern vom Berg der Seligpreisung hinunter an den See. Am Abend spielen wir Fussball gegen messianische Leiter.

Montag, 2. Dezember, Tiberias, Thema: politische Situation im Nahen Osten
Wir fahren ins Kibbuz Malkia. Daniel Däster gibt uns eine Einführung ins Kibbuz-Leben und in die Problematik mit der Hisbollah. An der Grenze zum Libanon treffen wir Soldaten. Direkt an der Grenze zum Libanon pflanzen wir einen Baum - als Zeichen des Lebens. Weiter fahren wir an die Jordanquelle. Unsere Fahrt geht anschliessend weiter auf den Golan. Vom Berg Bental aus blicken wir auf Syrien. Am Abend treffen wir Aviel Geresh, einen Gemeindeleiter.

Dienstag, 3. Dezember, Netanya, Thema: Zeugnisse der Vergangenheit
Wir fahren auf den Karmel und feiern zusammen einen Gottesdienst. Weiter geht es in die Stadt Haifa: Hier besuchen wir ein Altersheim für Holocaustüberlebende. Wir treffen Yudit Setz, Mitarbeiterin der ICEJ, die uns über die Arbeit berichtet und ein Treffen mit Holocaustberlebenden ermöglicht. Wir beziehen unser Hotel in Netanya und genissen den Beach. Am Abend gibt es ein feines Gala-Dinner mit Vertretern von Hilfs- und Missionswerken.

Mittwoch, 4. Dezember, Netanya, Thema: Relax and happy back
Wir geniessen einen grossartigen Brunch. Um 12.00h fahren wir an den Flughafen. Abflug mit EL AL um 15.55, Ankunft Zürich 19.25h.

 

 

Bitte für jede Person eine eigene Anmeldung ausfüllen! Der Name muss exakt mit dem Namen auf dem Reisedokument übereinstimmen! Nachträgliche Änderungen sind mit Kosten verbunden!

YOUNG LEADERS TO ISRAEL – für Schlüsselleiter (Mittwoch, 27.November – Mittwoch, 4. Dezember 2019)

Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Email.
Fehlende Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Fehlerhafte Eingabe
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte die AGB bestätigen!
Die Reise wird von Mideast Tours GmbH organisiert.

Nach der Übermittlung vom Formular erhalten Sie ein Bestätigungsmail. Falls Sie kein Mail erhalten, prüfen Sie ihren Spam-Ordner, versuchen Sie es erneut oder kontaktieren Sie uns.

Zusatzkosten und mehr Informationen zur Kompensation von CO2